Nationalpark Wattenmeer

 

Natur Natur sein lassen

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer wurde 1985 als dritter Nationalpark in Deutschland eingerichtet. Mit 4.400 km² ist er der größte Nationalpark zwischen dem Nordkap und Sizilien.

In Nationalparks soll sich die Natur so entwickeln können, wie sie es will. "Natur Natur sein lassen" ist das Ziel.

Der Mensch wird aus den Nationalparken nicht ausgesperrt. Im Gegenteil: Überall dort, wo keine Pflanzen oder Tiere gestört werden, kann und soll er Wildnis erleben. Er kann dort etwas über die Natur lernen, zu ihr und zu sich selbst finden und seiner Seele Frischluft schenken.

Wattwandern

Eine Wattwanderung ist ein "Muss" für alle, die diesen einzigartigen Lebensraum intensiv kennenlernen und erleben wollen. Möchten Sie an einer Wattführung teilnehmen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an die Wattführerinnen und Wattführer in Ihrer Urlaubsregion. Sie organisieren die Führungen in Eigenregie.

www.nationalpark-partner-sh.de

Weltnaturerbe

Die UNESCO hat das deutsche und niederländische Wattenmeer im Juni 2009 und das dänische Wattenmeer 2014 in die Liste des Welterbes aufgenommen. Damit steht es auf einer Stufe mit anderen weltberühmten Naturwundern wie dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef in Australien.

Das Weltnaturerbe Wattenmeer umfasst ein Gebiet von 11.500 km² entlang der Küste mit einer Länge von etwa 500 km.

www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/weltnaturerbe

Biosphäre Halligen

Die Bewohner der fünf großen, bewohnten Halligen im Wattenmeer − Gröde, Hooge, Langeneß, Oland und Nordstrandischmoor − haben sich dafür entschieden, Entwicklungszone zu werden, da sie hierin eine Perspektive für ihre Zukunft in der Region sehen. Sie wollen ihren einzigartigen Lebensraum so erhalten und entwickeln, dass er für sie und kommende Generationen sicher und lebenswert ist.

Heute leben die Menschen dort vom Tourismus, arbeiten im Küstenschutz, um die Halligen zu pflegen und zu erhalten, oder sie leben von Viehwirtschaft.

www.halligen.de

Gemeinde Witzwort ist Nationalpark-Partner

Seit dem 24. Mai 2017 ist Witzwort Partner des Nationalparks Wattenmeer.

Was bedeutet die Partnerschaft? Die Gemeinde Witzwort verpflichtet sich freiwillig zum Schutz unserer Natur, nachhaltiges Wirtschaften und partnerschaftlichen Umgang mit den anderen Nationalpark-Partnern. Das Logo des Nationalparks steht dabei als Zeichen der Verbundenheit.

Herzlich willkommen in der Landschaft Eiderstedt!

Urlaub machen in Witzwort, Uelvesbüll, Norderfriedrichskoog

Mitglied im Tourismusverband Husumer Bucht

Ihre Ansprechpartnerin: Sigrun Musielak

Moordeich 1 • 25889 Uelvesbüll

Telefon: +49 4864 100833 • E-Mail: smeerkrog@eiderstedt.de